Teambuilding - Voice of Nature

Es gibt eine Vielzahl von Teambuilding-Maßnahmen auf dem Markt. Hendrik Stachnau hat sich intensiv mit dem Thema „Emotionale Führung“ beschäftigt und hat ein innovatives Teambuilding-Konzept entwickelt. Es geht darum Ihr Team mit den realen Herausforderungen in der Wildnis zu konfrontieren. Es werden keine gespielten Rahmenbedingungen vorgegeben, sondern das Team muss eigenverantwortlich reale Probleme lösen. Je nach Erfolg gibt es ein sofortiges, entsprechendes Feedback von der Natur und den Tieren. Problemlösungen müssen sofort angegangen werden und können nicht vor sich her geschoben werden. Je stärke die emotionale Empfindung während eines Lernprozesses ist, dementsprechend nachhaltiger und tiefgehender ist der Lernerfolg. Das Team und jedes Individuum im Team wird an seine Grenzen herangeführt. Es geht darum die Teilnehmer an Ihre physischen und psychischen Grenzen heranzuführen, sie aber nicht zu überfordern. Wenn das Team gemeinsam in diesem Grenzbereich arbeitet, kann es reale, nachhaltige Entwicklungsprozesse erleben. Diese Extremerfahrungen machen Ihr Team zu einem Hochleistungsteam.

Schlittenhunde - Teambuilding - Voice of Nature

Die Teambuildings finden in der unberührten Wildnis Schweden statt, fernab jeglicher Zivilisation. Ihre Trainings-Partner sind die starken, wolfsähnlichen Urschlittenhunde Alaskan Malamutes und Grönlandhunde. Nach einer ausführlichen Einführung von Hendrik Stachnau begegnen je zwei Teampartner der Herausforderung, ein Schlittenhundegespann von 4-5 willensstarken Alaskan Malamutes und Grönlandhunden zu führen. Insgesamt begeben wir uns mit bis zu 6 Hundeschlitten auf die Reise, die menschlichen Teams werden während der Fahrt immer wieder neu zusammen gestellt, so dass alle Teilnehmer zusammen arbeiten müssen. Ein Team von bis zu 10 Teilnehmern wird von Hendrik Stachnau angeleitet mit Hilfe der Schlittenhunde einen Wildnis-Trail zu bewältigen und abends ein Lager für die Übernachtung in der Wildnis zu errichten.

Schlittenhunde-Teambuilding 4 Tage (Kurzbeschreibung)

Das Schlittenhunde-Teamtraining findet in der südlichsten Bergregion Schwedens statt, im Gebiet des Fulufjäll-Nationalparks und des Fedungfjäll-Reservats. Hier befindet sich der höchste Wasserfall Schwedens und es ist ein großes unberührtes Naturreservat für Wölfe, Bären, Luchse und Elche. 

  • Individuelle Event-Gestaltung (Gruppengröße: max. 10 Teilnehmer + 1 Trainer) 

  • Sie werden von Hendrik Stachnau, einem der erfolgreichsten Schlittenhundeführer der Welt geführt (Deutsch- und Englischsprachig)

  • Wir sind der einzige Veranstalter in Europa der ausschließlich mit den Urschlittenhunden, reinrassigen Alaskan Malamutes und Grönlandhunden arbeitet.   



Schlittenhunde-Teambuilding 4 Tage (Detailbeschreibung)

  • Am Tag der Ankunft werden die Teilnehmer mit den Hunden und der Materie vertraut gemacht und es findet ein gemütliches Begrüßungsessen am offenen Feuer statt. Anschließen können Sie entscheiden ob Sie in der urigen Hütte in Betten direkt am Feuer übernachten möchten oder in dem Schwedischen Blockhaus, welches durch den Holzofen und Kerzenlicht eine besondere Atmosphäre ausstrahlt. 

  • Morgens begeben wir uns mit den Schlittenhundegespannen in die Wildnis und übernachten in einer Wildnis-Hütte, fernab jeglicher Zivilisation. Jeweils ein Team aus zwei Personen fährt ein eigenes Gespann aus 4-5 starken, urigen Alaskan Malamutes und Grönlandhunden. Diese Hunde sind wesentlich größer und kräftiger als die neumodischen Schlittenhunde, die heutzutage meisten für Touristentouren verwendet werden. Sie haben eine besondere Ausstrahlung mit sehr viel Persönlichkeit und Menschenfreundlichkeit. Wir begeben uns auf eine Reise durch die wilden Bergtäler und können nach Spuren von Elchen und Wölfen Ausschau halten. Bei der Entscheidung über den Tour-Verlauf müssen wir das Wetter natürlich mit berücksichtigen und die physischen und psychischen Voraussetzungen in der Gruppe mit einbeziehen. Die Teilnehmer sollen an Ihre Grenzen ran geführt werden ohne Sie zu überfordern.                

  • Am dritten Tag streifen wir mit unseren Gespannen durch die Ruhe der skandinavischen Winterlandschaft und erreichen abends das Camp, wo wir das Erlebnis am Lagerfeuer mit typisch schwedischem Essen ausklingen lassen. Es findet eine Reflektion über das Erlebte statt. Außerdem können Sie sich in der urigen holzbeheizten Wildnis-Sauna richtig durchwärmen.

  • Am vierten Tag steht nach dem Frühstück und der Verabschiedung von den Hunden die Abreise an.

 

Leistungen:

  • Konzept: Teambuilding-Voice of Nature

  • Übernachtungen in der Wildnis-Lodge im Camp und unterwegs

  • Verpflegung im Camp und während der Tour

  • Gespann mit 4-5 Alaskan Malamutes / Grönlandhunden, die größten Schlittenhunde, Lokomotive des Nordens

  • Begleitung durch einen erfahrenen Hundeführer (Hendrik Stachnau)

  • Benutzung der Wildnis-Sauna

 
Programhinweise:

  • Bei Fluganreise Termine identisch mit Flugtagen

  • Bei PKW-Eigenanreise oder Anreise per Schiff jeweils 1 Zusatztag für Hin- und Rückreise einplanen

  • Teilnehmerzahl: max. 10 Personen + 1 Guide

 
Anforderungen:
Die Bereitschaft neue Erfahrungen zu machen. Teamgeist, Toleranz, Improvisationsvermögen, normale bis gute Kondition. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie Gemeinschaftsarbeit leisten. Jeder kümmert sich unter fachmännischer Leitung um sein eigenes Gespann.

Übernachtungen
Während der Tour übernachten wir in einfachen Gebirgs-Holzhütten, ohne Elektrizität und fließendem Wasser. Bevor der Ofen für wohlige Wärme sorgt, heißt es: Holzhacken. Ansonsten Übernachtung in der Wildnis-Lodge bei Särna. 

Verpflegung
Die Zusammenstellung der Verpflegung basiert auf langjähriger Erfahrung und ist expeditionsgeeignet. Benzinkocher ersetzen die Einbauküche. Der Musher kennt die klaren Quellen, die manchmal unter der Schneedecke verborgen liegen. Wasserschöpfen gehört zu den täglichen Arbeiten.

Wetter
Das Gebiet gilt als eine der schneesichersten Regionen Europas. Der Winter kommt früh und verabschiedet sich spät. Die klare Luft ist sehr trocken, so dass man weniger friert als in unseren Breitengraden. Meist ist es sonnig und der Himmel zeigt sich in einem strahlenden Blauton. Knapp 98 % unserer Gäste bezeichneten die Temperaturen als angenehm. 85 % derjenigen Gäste, die erstmals in Schweden waren, empfanden den Winter wärmer als ursprünglich erwartet. Sehr gute Schneeverhältnisse und ein herrlicher Sternenhimmel kompensieren kalte Nächte.

Persönliche Ausrüstung
Für Winteraktivitäten benötigen Sie gute und warme Kleidung, möglichst aus winddichten und atmungsaktiven Materialien. Skikleidung, kombiniert mit Thermounterwäsche, genügt in den meisten Fällen. Kopflampe, Thermoskanne, Sonnenbrille und Schutzcreme dürfen nicht fehlen.

Schlafsäcke, Overalls und Schuhe für tiefe Temperaturen können vor Ort gegen Gebühr geliehen werden.